Fronleichnam 2018
Heerlager zu Schellenberg
Bei Verdacht Anruf!
Mitteilungen
Dämmerschoppen
Die Jungmusikanten und der Musikverein Cäcilia
Schellenberg laden zum Dämmerschoppen auf den
Dorfplatz ein
Datum: Donnerstag, 28. Juni 2018 ab 19.30 Uhr
Ort: Dorfplatz Schellenberg
Für Verpflegung ist gesorgt!
Der Dämmerschoppen findet bei jeder Witterung
statt!
Die Jungmusikanten und der Musikverein freuen
sich auf euer Kommen!
Mitteilungen
Der Bahnhof in Nendeln
Anno 1872 wurde die Linie der K. und K.
privilegierten Vorarlberger Bahn zwischen Feldkirch
und Buchs eröffnet.
Damit entstanden auch die Dienstgebäude wie
Bahnhöfe und Bahnwächterhäuser, wovon heute
noch zwei im Originalzustand diese Bahnstrecke
zieren. Dazu gehört auch der Bahnhof Nendeln, der
damit noch das letzte Original-Zeugnis dieser
Eisenbahnarchitektur darstellt.
Mitteilungen
Der Bahnhof in Nendeln
Das Bahnwächterhaus in Schaan, ebenfalls aus dieser Zeit, wurde
durch den Eisenbahnclub Schaan-Vaduz (ECSV) mit Unterstützung
der Gemeinde Schaan in Fronarbeit restauriert und strahlt nun in
neuem Glanz.
Ernst Christen vom Eisenbahnclub Schaan-Vaduz gibt einen
kleinen Einblick in die Geschichte der Bahn in Liechtenstein.
So nostalgisch das Bahnareal Nendeln auch erscheint, es ist Tag
und Nacht besetzt, passieren doch täglich rund 50-60 Züge die
Strecke Feldkirch-Buchs.
Mitteilungen
Der Bahnhof in Nendeln
Die Eisenbahnkreuzungen und das Stellwerke in Nendeln müssen
rund um die Uhr bedient werden. Hier ist der einzige
Kreuzungspunkt in Liechtenstein, hier wurde Eisenbahngeschichte
geschrieben. Köchle Ludwig von der ÖBB Gebietsleitung Bludenz
wird das Stellwerk 5007 vorstellen.
Der Liechtensteiner Unterland Tourismus lädt zu dieser Begehung
des Nendler Bahnhofs am Mittwoch, 27. Juni 2018, 19 Uhr, ein.
Herzlich Willkommen
Liechtensteiner Unterland Tourismus
Sylvia Ospelt, Präsidentin
Mitteilungen
Trauern Sie auch?
Wir treffen uns zum Austausch.
Sonntag, 24. Juni 2018, 15 - 17 Uhr
Treffpunkt: Cafeteria Haus St. Mamertus, Landstrasse 317, Triesen
Persönlicher Austausch unter Betroffenen, da die Trauer die
einzig mögliche Antwort unseres Herzens auf den Tod eines
geliebten Menschen ist.
Gemeinsam trauern - gemeinsam diskutieren.
In der Gruppe oder in Einzelgesprächen getragen werden.
Mitteilungen
Im Trauercafé Stärkung und Austausch finden!
Kostenlose Teilnahme ohne Anmeldung.
Die Hospizbewegung Liechtenstein
Mitteilungen
Schuljahresabschlussfest 2018
Liebe Kinder, liebe Eltern,
liebe Geschwister, liebes Lehrerteam
Wir freuen uns, am Freitag, 29. Juni 2018 mit euch
das Ende des Schuljahres 2018 feiern.
Bei guter Witterung treffen wir uns um 17 Uhr beim
Atelier auf dem Spielplatz. Bei schlechter Witterung
unter dem Zelt des Dorfplatzes.
Zum Grillieren und Backen von Brotschlangen
stehen Feuerstellen und Stecken zur Verfügung.
Für Getränke und Brotteig ist gesorgt.
Grillwaren bitte selber mitbringen.
Mitteilungen
Schuljahresabschlussfest 2018
Zum Dessert gibt es ein Kuchenbüffet und auf Wunsch auch
Kaffee!
Wie jedes Jahr darf der Ballonwettbewerb nicht fehlen.
Wir freuen uns sehr, mit euch das sechste
Schuljahresabschlussfest in Schellenberg zu feiern.
Elternmitwirkung Schellenberg
VISION 2050 - diskutiersch o met?
Mitteilungen
Einladung zum Grillplausch
Sonntag 24. Juni 2018 ab 11.30 Uhr
Sport- und Freizeitanlage Schellenberg
Für Speis und Trank sorgen Bam Bam's Grill
und der Vorstand der VU Ortsgruppe Schellenberg.
Alle Einwohnerinnen aus Schellenberg sind herzlich eingeladen.
VU Ortsgruppe Schellenberg
Mitteilungen
Festgottesdienst mit musikalischer
Umrahmung der Seniorenmusik Liechtenstein
Am Sonntag, 1. Juli 2018 um 9 Uhr umrahmt die
Seniorenmusik Liechtenstein unter der musikalischen
Leitung von Walter Boss den Festgottesdienst am
Kostbar-Blut-Sonntag in der Pfarrkirche
Schellenberg.
Mitteilungen
Anschliessend spielt die Seniorenmusik zu einem kleinen
Platzkonzert auf dem Dorfplatz. Die Gemeinde Schellenberg
offeriert einen Apéro. Die Einwohner/-innen von Schellenberg und
Gäste aus Nah und Fern sind herzlichst eingeladen. Der Anlass
findet bei jeder Witterung statt.
Mitteilungen
Krippenbaukurs im Herbst
Wie wäre es mit einer selbstgebauten Krippe unter dem
Weihnachtsbaum?
Auch dieses Jahr führt der Verein der Krippenfreunde im Herbst
einen Krippenbaukurse durch. Kursbeginn Ende August / Anfangs
September.
Die Kurse sind ausgeschrieben; die Anmeldefrist läuft bis zum 29.
Juni 2018.
Mitteilungen
Krippenbaukurs im Herbst
Informationen zu den Kursen sowie ein Anmeldeformular finden
Sie auf unserer Homepage www.krippenfreunde.li.
Bei allfälligen Fragen oder für Details die Kurse betreffend
kontaktieren Sie bitte Herrn Remo Vogt unter Tel. 384 25 35 oder
per E-Mail: kurse@krippenfreunde.li
Verein der Krippenfreunde Liechtensteins
Mitteilungen
"Unterländer Bäsabeiz"
Auf der Terrasse vom Gasthaus Krone bieten wir
vom 8. Juni bis Ende August 2018
epis füara Durscht...
epis zum Aschtossa...
epis füar a Hunger...
epis füar alli Sinn...
eppis vor dr Bohna....
epis füar a Gloscht...
epis zum Verwila...
Mitteilungen
"Unterländer Bäsabeiz"
Öffnungszeiten - nur bei schönem Wetter geöffnet
Freitag 16.00 - 21.00 Uhr
Samstag 16.00 - 21.00 Uhr
Sonntag 15.00 - 18.00 Uhr
Wir freuen uns auf viele Gäste!!
Herzlich Willkommen
Liechtensteiner Unterland Tourismus
Sylvia Ospelt, Präsidentin
Mitteilungen
Tipps für einen sicheren Start in die
Badesaison
Die Badesaison bedeutet Spass. Baden, Schwimmen
und Schlauchbootfahren gehören zu warmen Tagen
wie eine erfrischende Glacé. Die Gefahren im und am
Wasser werden aber oftmals unterschätzt. Jährlich
ertrinken in der Schweiz 45 Personen, 7 davon sind
Touristen.
Leichtsinn, Übermut und Alkoholkonsum sowie Kälte
und Wind können sich verhängnisvoll auswirken.
Gerade in den Sommerferien ist erhöhte Vorsicht
geboten.
Mitteilungen
Tipps für einen sicheren Start in die Badesaison
Gut schwimmen können allein genügt nicht - im Wasser sollten
auch Energiereserven und Gesundheit im grünen Bereich liegen.
Schätzen Sie deshalb Ihre Fähigkeiten richtig ein, insbesondere
beim Baden und Schwimmen in unbeaufsichtigten Gewässern, und
benutzen Sie eine Auftriebshilfe (z. B. Schwimmweste,
Schwimmboje oder Neoprenanzug sowie Rettungsweste beim
Bootfahren).
Mit unseren 7 Tipps schwimmen Sie obenauf
- Überprüfen Sie, ob Sie "wasserfit" sind. Lernen Sie schwimmen
und schicken Sie Ihre Kinder in Schwimmkurse bei einem
Schwimmclub ihrer Wahl.
Mitteilungen
Tipps für einen sicheren Start in die Badesaison
- Informieren Sie sich über das Gewässer, in dem Sie baden
möchten. Bleiben Sie am Meer im freigegebenen Bereich
zwischen den Flaggen, am besten an überwachten Stränden.
Schwimmen Sie bei Zweifeln an Ihrem Gesundheitszustand nur in
einem überwachten Bad.
- Behalten Sie Kinder am und im Wasser immer im Auge, Kleine
in Griffnähe (max. drei Schritte entfernt) - auch wenn diese
Schwimmhilfen tragen oder bereits schwimmen können.
Mitteilungen
Beachten Sie die Baderegeln
Schnorcheln: Die ungewohnte Umgebung erfordert erhöhte
Aufmerksamkeit. Überschätzen Sie sich nicht, gehen Sie keine
Risiken ein und beachten Sie die sechs Freitauchregeln der SLRG.
Tauchen: Gerätetauchen sollten Sie nur, wenn Sie eine
qualifizierte Ausbildung mit einem Test absolviert haben.
Tragen Sie beim Bootfahren gut sitzende Rettungswesten und
verzichten Sie auf Alkohol. Beim Bootfahren gelten die gleichen
Alkoholgrenzwerte wie im Strassenverkehr. Beachten Sie die
Flussregeln der SLRG.
Wir wünschen Ihnen gute und sichere Erfrischung.
Mitteilungen
Crêpes und Moscht Hötta
An folgenden Daten ist Michaela Gassner mit ihrer
Crepes und Moscht Hötta bei der Sport- und
Freizeitanlage
15.06.-17.06.2018
29.06.-01.07.2018
13.07.-15.07.2018
17.08.-19.08.2018
14.09.-16.09.2018
Die Hötta ist von 15-20 Uhr geöffnet. Bei Bedarf
auch gerne länger.
Mitteilungen
Crêpes und Moscht Hötta
Bei sehr schlechtem Wetter bleibt die Hötta geschlossen.
Michaela und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.
Mitteilungen
Führung Bad RagARTz
Vom 5. Mai bis am 4. November 2018 findet in
Vaduz und Bad Ragaz die 7. Schweizerische
Triennale der Skulptur statt. 20 Skulpturen von
Kunstschaffenden aus der ganzen Welt säumen von
Mai bis November 2018 das Vaduzer Städtle. Die
circa zweistündige öffentliche Führung führt vorbei
an allen Skulpturen und findet bei jeder Witterung
statt. Alle Teilnehmer erhalten zudem einen
Standortführer.
Daten, Anmeldung und weitere Informationen:
www.tourismus.li/badragartz / E-Mail
info@liechtenstein.li / Telefon 239 63 63 /
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch
nicht
Geschätzte Hundebesitzerin,
geschätzter Hundebesitzer
Wie wir Menschen auch, liebt jedes Lebewesen die
Freuden der Unabhängigkeit und den Genuss des
Herumtollens. Für unsere Vierbeiner gibt es auf dem
täglichen Spaziergang da etwas zu entdecken und
dort etwas mit ihrer feinen Nase aufzuspüren. Unsere
Hunde müssen auch ihre Muskulatur trainieren
können. Dafür haben wir alle vollstes Verständnis.
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch nicht
Im Frühjahr aber, wenn die Natur geradezu zu explodieren
scheint und einer grossen Kinderstube gleicht, können Hunde den
überall im Gelände gut getarnten Jungtieren grossen Schaden
zufügen.
Die Überzeugung vieler Hundebesitzerinnen und -besitzer "Mein
Hund jagt doch nicht", ist ein grosser Trugschluss. Alle unsere
Hunde stammen vom Wolf ab, sind also wie er Beutegreifer und
haben den Jagdtrieb im Blut. Mit ihrer feinen Nase spüren sie
Jungtiere auf, verfolgen sie oft aus purer Jagdlust und nicht selten
endet das in einem traurigen Tierdrama.
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch nicht
Berührte Rehkitze werden von der Rehgeiss nicht mehr
angenommen und verhungern, Rehgeissen werden grausam zu
Tode gehetzt und Bodenbrüter verlassen durch die Störungen
bedingt das Gelege.
Als Hundebesitzerin und -besitzer sind Sie Tierfreunde und tragen
als solche eine grosse Verantwortung der Natur und der Tierwelt
gegenüber.
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch nicht
Mit allem Nachdruck bitten wir Sie, sich an das Hundegesetz zu
halten. Bitte gehen Sie mit Ihrem Vierbeiner auf den vorhandenen
Wegen und Strassen und vermeiden so Störungen entlang von
Windschützen und im Wald.
Machen Sie sich nicht durch unüberlegtes Handeln und
Leichtsinn mitschuldig an unverständlichen und grausamen
Tierdramen.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis
Liechtensteiner Jagdpächter
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Das Bäuerliche Wohnmuseum Schellenberg ist im
sogenannten Biedermann-Haus in Schellenberg
untergebracht. Dieser Hausname erinnert an die
Familie Biedermann, welche das Haus von 1814-1964
bewohnte.
Das Haus war im Jahre 1518 in Blockbauweise
erstellt worden. Diese Bauart war nach 1500 in seiner
Struktur typisch für die damaligen Bauernhäuser.
End_Module_521 -->
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Auf einem gemauerten Kellergeschoss stand ein
Wohnraumblock in zwei Etagen mit ursprünglich
einer bis zum First offenen Küche mit Stube und
Nebenstube, darüber zwei Kammern.
Weil das Haus Eigentum und Fahrhabe des Pächters
des Grundstücks war, erlebte das Haus mehrmals
einen Abbau und Neuaufbau an einem anderen Platz,
so in den Jahren 1687 und 1793/94. Bei der
Umsiedelung 1793/94 baute man das flache
Satteldach in ein steileres Dach um. Die letzte
Verlegung des Hauses erfolgte 1992/93, um einen
Abbruch zu verhindern.
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Das Haus steht seit 1993 unter Denkmalschutz; ein
Jahr später eröffnete das Liechtensteinische
Landesmuseum darin das Bäuerliche Wohnmuseum.
Es zeigt die Wohnkultur und Lebensart in
Liechtenstein um 1900. Das Biedermann-Haus ist
zudem ein Zeugnis spätmittelalterlicher Siedlungs-,
Bau- und Wirtschaftsweise im Fürstentum
Liechtenstein.
2018 wird das heutige Bäuerliche Wohnmuseum 500
Jahre alt. Dieses denkwürdige Jubiläum wird mit
einer Veranstaltungsreihe gewürdigt.
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Sonntag, 27. Mai
14 Uhr
Jubiläumsführung mit lic. phil. Sabina Braun,
Verantwortliche Bildung und Vermittlung
Sonntag, 24. Juni
14-17 Uhr
Liechtensteinische Sagen
Erzählt von Eveline Weigand, Liechtensteinische
Landesbibliothek
Mitteilungen
Sonntag, 26. August
14-17 Uhr
Experten-Gespräche
Mit Peter Albertin (Bauhistoriker), Rupert Hoop (Zimmerei Hoop,
Ruggell) und Patrik Birrer (Denkmalpflege)
2018 wird das heutige Bäuerliche Wohnmuseum 500 Jahre alt.
Dieses denkwürdige Jubiläum wird mit einer Veranstaltungsreihe
während der Saison von April bis Oktober gewürdigt.
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Montag, 3. September
18.30 Uhr
Präsentation Jubiläumsbriefmarke
"500 Jahre Biedermann-Haus"
Eine Kooperation mit der Philatelie Liechtenstein
und Karin Beck, Grafikerin, Planken
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Mittwoch, 10. Oktober und Donnerstag, 11. Oktober
Jeweils 14-17 Uhr
Ferien-Nachmittag "Wie vor 100 Jahren"
Für Kinder ab 7 Jahren
Unkostenanteil CHF 8.00
Anmeldung: info@landesmuseum.li
Mitteilungen
Politiklehrgang für Gemeinderäte
Akademie für angewandte Politik
Die Zusammenhänge in der Politik werden ständig komplexer.
Dies erfordert neben zunehmendem zeitlichem Engagement
auch ein grosses Wissen in den verschiedenen Politikbereichen.
Solches Wissen müssen sich Politikerinnen und Politiker,
welche in Liechtenstein im Milizsystem tätig sind, oft mühsam
selbst erarbeiten.
Mitteilungen
Amtierende und künftige Politikerinnen und Politiker
auf Gemeindeebene sowie Personen, die in ihrer täglichen
Arbeit mit der Politik konfrontiert sind, erwerben in
diesem Lehrgang Wissen über den Aufbau des Staates und
die Fähigkeit, relevante gesamtwirtschaftliche Aspekte
der Politik noch besser zu erkennen und im Rahmen ihrer
Verantwortung zu berücksichtigen.
Die Akademie steht aber auch interessierten Menschen offen,
die sich ohne ein politisches Mandat anzustreben
oder inne zu haben in den einzelnen Modulen Wissen
aneignen möchten.
Mitteilungen
Zielgruppe
Kandidatinnen für den Gemeinderat inkl. Vorsteherin
Mitglieder von Kommissionen
Mitarbeitende der Gemeindeverwaltungen
Personen, die sich für staatskundliche Themen interessieren
Kursort
Kommod, Ruggell
Kursdauer
Die Dauer des gesamten Lehrganges beträgt 4 Tage. Die
jeweiligen Module dauern 1 Tag und können einzeln belegt
werden.
Mitteilungen
Kosten
Die Kosten für den gesamten Lehrgang betragen CHF 360.-,
einzelne Module CHF 100.- (inkl. Kursunterlagen und
Pausenverpflegung . Reise- und Verpflegungskosten gehen zu
Lasten der Teilnehmenden.
Anmeldeschluss
Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.
Nebst dem Vermitteln von Information sollen in jedem Modul
auch visionäre Gedanken diskutiert werden können.
Mitteilungen
Informationen und Anmeldung
Förderverein für angewandte Politik
Geisszipfelstrasse 38
9491 Ruggell
T +423 7916242
joehri@highspeed.li
Der Lehrgang wird von der Regierung und den Gemeinden des
Fürstentums Liechtenstein unterstützt.
Fronleichnam 2018
Heerlager zu Schellenberg
Bei Verdacht Anruf!
Mitteilungen
Mitteilungen
Dämmerschoppen
Die Jungmusikanten und der Musikverein Cäcilia
Schellenberg laden zum Dämmerschoppen auf den
Dorfplatz ein
Datum: Donnerstag, 28. Juni 2018 ab 19.30 Uhr
Ort: Dorfplatz Schellenberg
Für Verpflegung ist gesorgt!
Der Dämmerschoppen findet bei jeder Witterung
statt!
Die Jungmusikanten und der Musikverein freuen
sich auf euer Kommen!
Mitteilungen
Mitteilungen
Der Bahnhof in Nendeln
Anno 1872 wurde die Linie der K. und K.
privilegierten Vorarlberger Bahn zwischen Feldkirch
und Buchs eröffnet.
Damit entstanden auch die Dienstgebäude wie
Bahnhöfe und Bahnwächterhäuser, wovon heute
noch zwei im Originalzustand diese Bahnstrecke
zieren. Dazu gehört auch der Bahnhof Nendeln, der
damit noch das letzte Original-Zeugnis dieser
Eisenbahnarchitektur darstellt.
Mitteilungen
Mitteilungen
Der Bahnhof in Nendeln
Das Bahnwächterhaus in Schaan, ebenfalls aus dieser Zeit, wurde
durch den Eisenbahnclub Schaan-Vaduz (ECSV) mit Unterstützung
der Gemeinde Schaan in Fronarbeit restauriert und strahlt nun in
neuem Glanz.
Ernst Christen vom Eisenbahnclub Schaan-Vaduz gibt einen
kleinen Einblick in die Geschichte der Bahn in Liechtenstein.
So nostalgisch das Bahnareal Nendeln auch erscheint, es ist Tag
und Nacht besetzt, passieren doch täglich rund 50-60 Züge die
Strecke Feldkirch-Buchs.
Mitteilungen
Mitteilungen
Der Bahnhof in Nendeln
Die Eisenbahnkreuzungen und das Stellwerke in Nendeln müssen
rund um die Uhr bedient werden. Hier ist der einzige
Kreuzungspunkt in Liechtenstein, hier wurde Eisenbahngeschichte
geschrieben. Köchle Ludwig von der ÖBB Gebietsleitung Bludenz
wird das Stellwerk 5007 vorstellen.
Der Liechtensteiner Unterland Tourismus lädt zu dieser Begehung
des Nendler Bahnhofs am Mittwoch, 27. Juni 2018, 19 Uhr, ein.
Herzlich Willkommen
Liechtensteiner Unterland Tourismus
Sylvia Ospelt, Präsidentin
Mitteilungen
Mitteilungen
Trauern Sie auch?
Wir treffen uns zum Austausch.
Sonntag, 24. Juni 2018, 15 - 17 Uhr
Treffpunkt: Cafeteria Haus St. Mamertus, Landstrasse 317, Triesen
Persönlicher Austausch unter Betroffenen, da die Trauer die
einzig mögliche Antwort unseres Herzens auf den Tod eines
geliebten Menschen ist.
Gemeinsam trauern - gemeinsam diskutieren.
In der Gruppe oder in Einzelgesprächen getragen werden.
Mitteilungen
Mitteilungen
Im Trauercafé Stärkung und Austausch finden!
Kostenlose Teilnahme ohne Anmeldung.
Die Hospizbewegung Liechtenstein
Mitteilungen
Mitteilungen
Schuljahresabschlussfest 2018
Liebe Kinder, liebe Eltern,
liebe Geschwister, liebes Lehrerteam
Wir freuen uns, am Freitag, 29. Juni 2018 mit euch
das Ende des Schuljahres 2018 feiern.
Bei guter Witterung treffen wir uns um 17 Uhr beim
Atelier auf dem Spielplatz. Bei schlechter Witterung
unter dem Zelt des Dorfplatzes.
Zum Grillieren und Backen von Brotschlangen
stehen Feuerstellen und Stecken zur Verfügung.
Für Getränke und Brotteig ist gesorgt.
Grillwaren bitte selber mitbringen.
Mitteilungen
Mitteilungen
Schuljahresabschlussfest 2018
Zum Dessert gibt es ein Kuchenbüffet und auf Wunsch auch
Kaffee!
Wie jedes Jahr darf der Ballonwettbewerb nicht fehlen.
Wir freuen uns sehr, mit euch das sechste
Schuljahresabschlussfest in Schellenberg zu feiern.
Elternmitwirkung Schellenberg
VISION 2050 - diskutiersch o met?
Mitteilungen
Mitteilungen
Einladung zum Grillplausch
Sonntag 24. Juni 2018 ab 11.30 Uhr
Sport- und Freizeitanlage Schellenberg
Für Speis und Trank sorgen Bam Bam's Grill
und der Vorstand der VU Ortsgruppe Schellenberg.
Alle Einwohnerinnen aus Schellenberg sind herzlich eingeladen.
VU Ortsgruppe Schellenberg
Mitteilungen
Mitteilungen
Festgottesdienst mit musikalischer
Umrahmung der Seniorenmusik Liechtenstein
Am Sonntag, 1. Juli 2018 um 9 Uhr umrahmt die
Seniorenmusik Liechtenstein unter der musikalischen
Leitung von Walter Boss den Festgottesdienst am
Kostbar-Blut-Sonntag in der Pfarrkirche
Schellenberg.
Mitteilungen
Mitteilungen
Anschliessend spielt die Seniorenmusik zu einem kleinen
Platzkonzert auf dem Dorfplatz. Die Gemeinde Schellenberg
offeriert einen Apéro. Die Einwohner/-innen von Schellenberg und
Gäste aus Nah und Fern sind herzlichst eingeladen. Der Anlass
findet bei jeder Witterung statt.
Mitteilungen
Mitteilungen
Krippenbaukurs im Herbst
Wie wäre es mit einer selbstgebauten Krippe unter dem
Weihnachtsbaum?
Auch dieses Jahr führt der Verein der Krippenfreunde im Herbst
einen Krippenbaukurse durch. Kursbeginn Ende August / Anfangs
September.
Die Kurse sind ausgeschrieben; die Anmeldefrist läuft bis zum 29.
Juni 2018.
Mitteilungen
Mitteilungen
Krippenbaukurs im Herbst
Informationen zu den Kursen sowie ein Anmeldeformular finden
Sie auf unserer Homepage www.krippenfreunde.li.
Bei allfälligen Fragen oder für Details die Kurse betreffend
kontaktieren Sie bitte Herrn Remo Vogt unter Tel. 384 25 35 oder
per E-Mail: kurse@krippenfreunde.li
Verein der Krippenfreunde Liechtensteins
Mitteilungen
Mitteilungen
"Unterländer Bäsabeiz"
Auf der Terrasse vom Gasthaus Krone bieten wir
vom 8. Juni bis Ende August 2018
epis füara Durscht...
epis zum Aschtossa...
epis füar a Hunger...
epis füar alli Sinn...
eppis vor dr Bohna....
epis füar a Gloscht...
epis zum Verwila...
Mitteilungen
Mitteilungen
"Unterländer Bäsabeiz"
Öffnungszeiten - nur bei schönem Wetter geöffnet
Freitag 16.00 - 21.00 Uhr
Samstag 16.00 - 21.00 Uhr
Sonntag 15.00 - 18.00 Uhr
Wir freuen uns auf viele Gäste!!
Herzlich Willkommen
Liechtensteiner Unterland Tourismus
Sylvia Ospelt, Präsidentin
Mitteilungen
Mitteilungen
Tipps für einen sicheren Start in die
Badesaison
Die Badesaison bedeutet Spass. Baden, Schwimmen
und Schlauchbootfahren gehören zu warmen Tagen
wie eine erfrischende Glacé. Die Gefahren im und am
Wasser werden aber oftmals unterschätzt. Jährlich
ertrinken in der Schweiz 45 Personen, 7 davon sind
Touristen.
Leichtsinn, Übermut und Alkoholkonsum sowie Kälte
und Wind können sich verhängnisvoll auswirken.
Gerade in den Sommerferien ist erhöhte Vorsicht
geboten.
Mitteilungen
Mitteilungen
Tipps für einen sicheren Start in die Badesaison
Gut schwimmen können allein genügt nicht - im Wasser sollten
auch Energiereserven und Gesundheit im grünen Bereich liegen.
Schätzen Sie deshalb Ihre Fähigkeiten richtig ein, insbesondere
beim Baden und Schwimmen in unbeaufsichtigten Gewässern, und
benutzen Sie eine Auftriebshilfe (z. B. Schwimmweste,
Schwimmboje oder Neoprenanzug sowie Rettungsweste beim
Bootfahren).
Mit unseren 7 Tipps schwimmen Sie obenauf
- Überprüfen Sie, ob Sie "wasserfit" sind. Lernen Sie schwimmen
und schicken Sie Ihre Kinder in Schwimmkurse bei einem
Schwimmclub ihrer Wahl.
Mitteilungen
Mitteilungen
Tipps für einen sicheren Start in die Badesaison
- Informieren Sie sich über das Gewässer, in dem Sie baden
möchten. Bleiben Sie am Meer im freigegebenen Bereich
zwischen den Flaggen, am besten an überwachten Stränden.
Schwimmen Sie bei Zweifeln an Ihrem Gesundheitszustand nur in
einem überwachten Bad.
- Behalten Sie Kinder am und im Wasser immer im Auge, Kleine
in Griffnähe (max. drei Schritte entfernt) - auch wenn diese
Schwimmhilfen tragen oder bereits schwimmen können.
Mitteilungen
Mitteilungen
Beachten Sie die Baderegeln
Schnorcheln: Die ungewohnte Umgebung erfordert erhöhte
Aufmerksamkeit. Überschätzen Sie sich nicht, gehen Sie keine
Risiken ein und beachten Sie die sechs Freitauchregeln der SLRG.
Tauchen: Gerätetauchen sollten Sie nur, wenn Sie eine
qualifizierte Ausbildung mit einem Test absolviert haben.
Tragen Sie beim Bootfahren gut sitzende Rettungswesten und
verzichten Sie auf Alkohol. Beim Bootfahren gelten die gleichen
Alkoholgrenzwerte wie im Strassenverkehr. Beachten Sie die
Flussregeln der SLRG.
Wir wünschen Ihnen gute und sichere Erfrischung.
Mitteilungen
Mitteilungen
Crêpes und Moscht Hötta
An folgenden Daten ist Michaela Gassner mit ihrer
Crepes und Moscht Hötta bei der Sport- und
Freizeitanlage
15.06.-17.06.2018
29.06.-01.07.2018
13.07.-15.07.2018
17.08.-19.08.2018
14.09.-16.09.2018
Die Hötta ist von 15-20 Uhr geöffnet. Bei Bedarf
auch gerne länger.
Mitteilungen
Mitteilungen
Crêpes und Moscht Hötta
Bei sehr schlechtem Wetter bleibt die Hötta geschlossen.
Michaela und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.
Mitteilungen
Mitteilungen
Führung Bad RagARTz
Vom 5. Mai bis am 4. November 2018 findet in
Vaduz und Bad Ragaz die 7. Schweizerische
Triennale der Skulptur statt. 20 Skulpturen von
Kunstschaffenden aus der ganzen Welt säumen von
Mai bis November 2018 das Vaduzer Städtle. Die
circa zweistündige öffentliche Führung führt vorbei
an allen Skulpturen und findet bei jeder Witterung
statt. Alle Teilnehmer erhalten zudem einen
Standortführer.
Daten, Anmeldung und weitere Informationen:
www.tourismus.li/badragartz / E-Mail
info@liechtenstein.li / Telefon 239 63 63 /
Mitteilungen
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch
nicht
Geschätzte Hundebesitzerin,
geschätzter Hundebesitzer
Wie wir Menschen auch, liebt jedes Lebewesen die
Freuden der Unabhängigkeit und den Genuss des
Herumtollens. Für unsere Vierbeiner gibt es auf dem
täglichen Spaziergang da etwas zu entdecken und
dort etwas mit ihrer feinen Nase aufzuspüren. Unsere
Hunde müssen auch ihre Muskulatur trainieren
können. Dafür haben wir alle vollstes Verständnis.
Mitteilungen
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch nicht
Im Frühjahr aber, wenn die Natur geradezu zu explodieren
scheint und einer grossen Kinderstube gleicht, können Hunde den
überall im Gelände gut getarnten Jungtieren grossen Schaden
zufügen.
Die Überzeugung vieler Hundebesitzerinnen und -besitzer "Mein
Hund jagt doch nicht", ist ein grosser Trugschluss. Alle unsere
Hunde stammen vom Wolf ab, sind also wie er Beutegreifer und
haben den Jagdtrieb im Blut. Mit ihrer feinen Nase spüren sie
Jungtiere auf, verfolgen sie oft aus purer Jagdlust und nicht selten
endet das in einem traurigen Tierdrama.
Mitteilungen
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch nicht
Berührte Rehkitze werden von der Rehgeiss nicht mehr
angenommen und verhungern, Rehgeissen werden grausam zu
Tode gehetzt und Bodenbrüter verlassen durch die Störungen
bedingt das Gelege.
Als Hundebesitzerin und -besitzer sind Sie Tierfreunde und tragen
als solche eine grosse Verantwortung der Natur und der Tierwelt
gegenüber.
Mitteilungen
Mitteilungen
Info für Hundehalter: Mein Hund jagt doch nicht
Mit allem Nachdruck bitten wir Sie, sich an das Hundegesetz zu
halten. Bitte gehen Sie mit Ihrem Vierbeiner auf den vorhandenen
Wegen und Strassen und vermeiden so Störungen entlang von
Windschützen und im Wald.
Machen Sie sich nicht durch unüberlegtes Handeln und
Leichtsinn mitschuldig an unverständlichen und grausamen
Tierdramen.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis
Liechtensteiner Jagdpächter
Mitteilungen
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Das Bäuerliche Wohnmuseum Schellenberg ist im
sogenannten Biedermann-Haus in Schellenberg
untergebracht. Dieser Hausname erinnert an die
Familie Biedermann, welche das Haus von 1814-1964
bewohnte.
Das Haus war im Jahre 1518 in Blockbauweise
erstellt worden. Diese Bauart war nach 1500 in seiner
Struktur typisch für die damaligen Bauernhäuser.
End_Module_521 -->
Mitteilungen
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Auf einem gemauerten Kellergeschoss stand ein
Wohnraumblock in zwei Etagen mit ursprünglich
einer bis zum First offenen Küche mit Stube und
Nebenstube, darüber zwei Kammern.
Weil das Haus Eigentum und Fahrhabe des Pächters
des Grundstücks war, erlebte das Haus mehrmals
einen Abbau und Neuaufbau an einem anderen Platz,
so in den Jahren 1687 und 1793/94. Bei der
Umsiedelung 1793/94 baute man das flache
Satteldach in ein steileres Dach um. Die letzte
Verlegung des Hauses erfolgte 1992/93, um einen
Abbruch zu verhindern.
Mitteilungen
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Das Haus steht seit 1993 unter Denkmalschutz; ein
Jahr später eröffnete das Liechtensteinische
Landesmuseum darin das Bäuerliche Wohnmuseum.
Es zeigt die Wohnkultur und Lebensart in
Liechtenstein um 1900. Das Biedermann-Haus ist
zudem ein Zeugnis spätmittelalterlicher Siedlungs-,
Bau- und Wirtschaftsweise im Fürstentum
Liechtenstein.
2018 wird das heutige Bäuerliche Wohnmuseum 500
Jahre alt. Dieses denkwürdige Jubiläum wird mit
einer Veranstaltungsreihe gewürdigt.
Mitteilungen
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Sonntag, 27. Mai
14 Uhr
Jubiläumsführung mit lic. phil. Sabina Braun,
Verantwortliche Bildung und Vermittlung
Sonntag, 24. Juni
14-17 Uhr
Liechtensteinische Sagen
Erzählt von Eveline Weigand, Liechtensteinische
Landesbibliothek
Mitteilungen
Mitteilungen
Sonntag, 26. August
14-17 Uhr
Experten-Gespräche
Mit Peter Albertin (Bauhistoriker), Rupert Hoop (Zimmerei Hoop,
Ruggell) und Patrik Birrer (Denkmalpflege)
2018 wird das heutige Bäuerliche Wohnmuseum 500 Jahre alt.
Dieses denkwürdige Jubiläum wird mit einer Veranstaltungsreihe
während der Saison von April bis Oktober gewürdigt.
Mitteilungen
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Montag, 3. September
18.30 Uhr
Präsentation Jubiläumsbriefmarke
"500 Jahre Biedermann-Haus"
Eine Kooperation mit der Philatelie Liechtenstein
und Karin Beck, Grafikerin, Planken
Mitteilungen
Mitteilungen
500 Jahre Biedermannhaus
Mittwoch, 10. Oktober und Donnerstag, 11. Oktober
Jeweils 14-17 Uhr
Ferien-Nachmittag "Wie vor 100 Jahren"
Für Kinder ab 7 Jahren
Unkostenanteil CHF 8.00
Anmeldung: info@landesmuseum.li
Mitteilungen
Mitteilungen
Politiklehrgang für Gemeinderäte
Akademie für angewandte Politik
Die Zusammenhänge in der Politik werden ständig komplexer.
Dies erfordert neben zunehmendem zeitlichem Engagement
auch ein grosses Wissen in den verschiedenen Politikbereichen.
Solches Wissen müssen sich Politikerinnen und Politiker,
welche in Liechtenstein im Milizsystem tätig sind, oft mühsam
selbst erarbeiten.
Mitteilungen
Mitteilungen
Amtierende und künftige Politikerinnen und Politiker
auf Gemeindeebene sowie Personen, die in ihrer täglichen
Arbeit mit der Politik konfrontiert sind, erwerben in
diesem Lehrgang Wissen über den Aufbau des Staates und
die Fähigkeit, relevante gesamtwirtschaftliche Aspekte
der Politik noch besser zu erkennen und im Rahmen ihrer
Verantwortung zu berücksichtigen.
Die Akademie steht aber auch interessierten Menschen offen,
die sich ohne ein politisches Mandat anzustreben
oder inne zu haben in den einzelnen Modulen Wissen
aneignen möchten.
Mitteilungen
Mitteilungen
Zielgruppe
Kandidatinnen für den Gemeinderat inkl. Vorsteherin
Mitglieder von Kommissionen
Mitarbeitende der Gemeindeverwaltungen
Personen, die sich für staatskundliche Themen interessieren
Kursort
Kommod, Ruggell
Kursdauer
Die Dauer des gesamten Lehrganges beträgt 4 Tage. Die
jeweiligen Module dauern 1 Tag und können einzeln belegt
werden.
Mitteilungen
Mitteilungen
Kosten
Die Kosten für den gesamten Lehrgang betragen CHF 360.-,
einzelne Module CHF 100.- (inkl. Kursunterlagen und
Pausenverpflegung . Reise- und Verpflegungskosten gehen zu
Lasten der Teilnehmenden.
Anmeldeschluss
Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.
Nebst dem Vermitteln von Information sollen in jedem Modul
auch visionäre Gedanken diskutiert werden können.
Mitteilungen
Mitteilungen
Informationen und Anmeldung
Förderverein für angewandte Politik
Geisszipfelstrasse 38
9491 Ruggell
T +423 7916242
joehri@highspeed.li
Der Lehrgang wird von der Regierung und den Gemeinden des
Fürstentums Liechtenstein unterstützt.

Hintergrundinfos
Die Abteilung für Information und Kommunikation der Regierung betreut den Landeskanal, einen TV-Kanal, der über das liechtensteinische Kabelnetz offizielle Informationen im Vollbild- und Teletext-System übermittelt.
Hilfe
Die Anwendung ermöglicht Einsicht in die Inhalte, welche aktuell von der Abteilung für Information und Kommunikation der Regierung im Liechtensteiner Landeskanal publiziert werden. Die Inhalte werden stets zeitgleich am Fernseher und im Internet publiziert. Die Internetanwendung bietet zusätzliche Funktionen, wie ein Inhaltsverzeichnis oder eine Suche, um die Navigation durch die Inhalte benutzerfreundlicher zu gestalten. Zur besseren Wiedererkennung wurde das Design der Inhalte im Internet gleichgehalten wie im Fernseher.

TV

Auf der linken Seite befindet sich das Inhaltsverzeichnis, welches die Informationen nach Rubriken gegliedert auflistet. Durch Klick auf eine Information wird diese im Hauptbereich geöffnet. Dieser bietet noch zusätzliche Navigationshilfen. So können mittels eines "Vor" und "Zurück" Button Nachrichten durchblättert werden. Eine Abspielfunktion sorgt dafür, dass die Nachrichten, wie vom Fernseher gewohnt, nach einer gewissen Zeit automatisch wechseln.

Teletext

Beim Teletext gibt es auf der linken Seite dieselben Navigationsmöglichkeiten wie beim TV. Die Seiten werden auch hier im Hauptbereich geöffnet. Anders als beim Fernseher können aber mehrere zusammengehörende Teletextseiten auf einmal geöffnet werden. Dies erhöht den Komfort beim Lesen. Der Benutzer kann auch eine ganze Rubrik öffnen und muss so nicht stndig weiterblättern. Das direkte Anspringen einer Seite wird mittels eines Eingabefeldes in der Mitte des Hauptbereichs ermöglicht. Auch hier können mittels "Vor" und "Zurück" Button Nachrichten durchblättert werden. Zusätzlich wird Benutzern mit grossen Bildschirmauflösungen angeboten, Teletextseiten auf nebeneinander darzustellen. Dadurch können mehrere Seiten auf dem Bildschirm dargestellt weren und der Benutzer muss nicht sooft scrollen.
Rechtshinweis
Die Liechtensteinische Landesverwaltung ist sich bewusst, dass es für Sie wichtig ist zu wissen, was mit Ihren Daten geschieht. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und werden mit den empfangenen Daten vorsichtig und sensibel umgehen.
Daten, welche Sie uns zusenden, verwenden wir ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Verbesserung unserer Website oder um mit Ihnen zu kommunizieren. Sämtliche automatischen Informationen, welche wir empfangen und speichern, werden ausschliesslich zu verwaltungsinternen Zwecken ausgewertet. Cookies kommen bei uns nicht zum Einsatz. Auch verlangen wir von Ihnen keine persönlichen Angaben, um einen Download zu tätigen. Wir verpflichten uns dazu, Daten, welche an uns gelangen, nur dann an Dritte weiterzuleiten, wenn dies mit dem Datenschutzgesetz vereinbar ist.
Die Liechtensteinische Landesverwaltung übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Liechtensteinische Landesverwaltung, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Liechtensteinische Landesverwaltung behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen.
Besten Dank für Ihren Besuch auf unserer Website und das uns entgegenbrachte Vertrauen.
Kontakt
Information und Kommunikation der Regierung
Peter-Kaiser-Platz 1
9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein
Telefon +423 236 67 21
Telefax +423 236 64 60
E-Mail office@regierung.li
Anregungen und Kritik zu dieser Internetdienstleistung nehmen wir gern über die E-Mail-Adresse office@regierung.li entgegen.